Neuer Schulpersonalrat gewählt

Im Mai haben die Lehrerinnen und Lehrer ihre Personalvertretung neu gewählt.
Am 25. Mai haben sich die neuen Schulpersonalräte zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen und Christian Krömer zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Gemeinsam mit Alexandra Nett und Kristin Buxmann nimmt er nun für drei Jahre die Aufgaben des Schulpersonalrats wahr.

Was macht eigentlich der Schulpersonalrat?
Der Schulpersonalrat ist Mittler zwischen Kollegium und Schulleitung. Er verstärkt die Signale, die aus dem Kollegium kommen.
Mindestens einmal monatlich setzt sich der Schulpersonalrat im Personalratsgespräch mit der Schulleiterin zusammen. Dabei informiert die Schulleiterin den Personalrat über alle Vorgänge, die das Kollegium wesentlich berühren. Der Personalrat bringt seinerseits Punkte in die Besprechung ein, die im Rahmen der Arbeit aufgetaucht sind. Beide Seiten sind zur vertrauensvollen Zusammenarbeit verpflichtet.
Personalräte geben den Lehrkräften eine Stimme gegenüber der Schulleitung. Sie achten darauf, dass rechtliche Vorschriften, die zu Gunsten der Lehrerinnen und Lehrer bestehen, eingehalten werden. Sie wachen darüber, dass die Lehrerinnen und Lehrer gleich und gerecht behandelt werden. Sie nehmen auch Beschwerden entgegen und wirken darauf hin, dass Missstände an einer Schule beseitigt werden. Sie vermitteln in Konflikten. Sie starten Initiativen, um Arbeitsbedingungen zu verbessern. Sie beraten und helfen ihren Kolleginnen und Kollegen bei dienstlichen Fragestellungen und anderen Problemen.
In Absprache mit der Schulleiterin berufen sie bei Bedarf auch Personalversammlungen ein.