Die Grundschule in der Werner-von-Siemens-Schule

umfasst in der Regel drei Klassen pro Jahrgang. Die Klassenstärken liegen zwischen 18 und 25 Schülerinnen und Schülern. Ein multikulturelles Einzugsgebiet bereichert den Schulalltag. Wir sind eine lebendige, freundliche und facettenreiche Grundschule. Einzugsbereich ist das Dörnigheimer Westend, Schulbezirksgrenze in östlicher Richtung ist die Bahnhofstraße.

Außerschulische Kontakte bereichern unseren Schulalltag seit Jahren. Als Beispiele für viele nennen wir hier die enge Zusammenarbeit mit den Lesepaten vom SeniorenOffice Maintal und mit den Dörnigheimer Kindertagesstätte sowie die regelmäßigen Besuche der städtischen Bücherei.

Die ersten vier Schuljahre im Leben Ihres Kindes sind ausgesprochen wichtig undprägend. Die Grundschule als Ort grundlegender Erfahrungen hat einen besonderen Bildungs- und Erziehungsauftrag. Dieser besonderen pädagogischen Verantwortung sind sich die Lehrerinnen und Lehrer an der Werner-von-Siemens-Schule sehr wohl bewusst. 

Besondere Aufmerksamkeit wird den Übergängen in die Grundschule und nach der Grundschule gewidmet. Ohne Angst und voller neugier sollen die Kinder neuen Herausforderungen entgegentreten und werden deshalb bestmöglich vorbereitet.

Als Beispiele für vielfältige Lernerfahrungen zählen in unserem Grundschulalltag:
• im 1. und 2. Schuljahr vor allem die Hinführung zur Schriftkultur. Im Anfangsunterricht ist dabei die sogenannte Anlauttabelle wichtigstes Arbeitsmittel, um die Fähigkeit des lautierenden Schreibens zu entwickeln. Parallel zur Arbeit mit der Anlauttabelle werden alle Buchstaben zusätzlich systematische eingeführt. Ausgehend von der Fähigkeit des Lautierens als Grundlage der Rechtschreibung werden bereits im ersten Schuljahr Rechtschreibstrategien und -regeln angeeignet, die dann aufbauend bis ins vierte Schuljahr erweitert und vertieft werden. Das Lesen lernen erfolgt durch den Prozess des lautierenden Schreibens im ersten Schuljahr, um dann die Lesekompetenz in allen Schuljahren durch differenzierte Lesetexte und Ganzschriften zu fördern und weiterzuentwickeln. Dieser Leselernprozess wird bei uns zusätzlich durch Lesehelfer in Kooperation mit der Freiwilligenagentur Maintal unterstützt.
• im 3. Schuljahr gehen alle Kinder im Rahmen des Sportunterrichts zum Schwimmen. Neu hinzu kommt außerdem das Fach Englisch. Außerdem lernen alle Kinder ab dem dritten Schuljahr das Flötenspielen.
• im 4. Schuljahr die Vorbereitung auf die weiterführenden Schulen, mit der Einführung in die Arbeit am Computer in modern eingerichteten Computerräumen. In der wöchentlich einstündig stattfindenden *Siemensstunde* zeigen die Viertklässler gute Lernerfolge. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verkehrserziehung unterstützt durch die Verkehrsschule Hessen.

Besondere Förderung erhalten:
• Kinder mit Migrationshintergrund und noch nicht ausreichenden Deutschkenntnissen. Sie besuchen den Förderunterricht Deutsch als Zweitsprache.
• Kinder mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten oder mit Schwierigkeiten in Mathematik (Rechenstörungen). Sie erhalten individuelle Förderung in zusätzlichen Förderstunden.
• Kinder mit Sprachschwierigkeiten erhalten Sprachtherapie. Diese kommt vor allem den Kindern im ersten Schuljahr zu Gute.
• Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Sie können mit Unterstützung einer Förderschullehrkraft inklusiv beschult werden.

Förderstunden finden zusätzlich zum Regelunterricht in kleinen Gruppen statt. Ein teil der Förderstunden wird dabei klassenübergreifend im Jahrgang angeboten.


DOWNLOADBEREICH:  button round dark arrow down icon unser aktueller Folder mit ausführlichen Informationen zu den Klassen 1 bis 4.


Die Werner-von-Siemens-Schule bietet täglich von Montag bis Freitag ab 12:30 Uhr ein warmes, frisch zubereitetes Mittagessen für 3 Euro an.
Ab der vierten Klasse können die Schülerinnen und Schüler zusätzlich an den vielfältigen AG-Angeboten der pädagogischen Mittagsbetreuung teilnehmen.

Betreuungsangebote im Rahmen des Schultages (kostenpflichtig) im Regenbogenhaus:

Träger der Einrichtung: SC Budokan Maintal e.V.
Telefon   06181 299 94 03   oder   06181 618 96 64

Hier gibt es ein Betreuungsangebot - außerhalb des Unterrichts - in drei Modulen zwischen 6:30 Uhr und 18:00 Uhr - mit einem Mittagessen.
Hausaufgabenbetreuung, spielen, basteln, singen und sich bewegen  - so verläuft der Alltag im Regenbogenhaus.

button round dark arrow down icon  Ausführliche Informationen zum Regenbogenhaus